1030 Wien, Kärchergasse 22
Tel.: +43(0)1798 5349
info[at]janda.at
www.janda.at

URSACHE UND WIRKUNG

Feuchtigkeit ist die Hauptursache für das Wachstum von Schimmelpilzen in Gebäuden. Hervorgerufen durch bauliche Mängel oder falsches Nutzungsverhalten, finden Schimmelpilze hier ein reiches Nahrungsangebot: Zellulose (Tapeten, Kleister, Holz und Holzwerkstoffe, Gip- skartonplatten) oder auch Kunststoffe (Wandbeschichtungen, Teppichböden, Bodenbeläge usw.). Massive Gesundheitsbeeinträchtigungen wie Allergien und Asthma sind wahrscheinliche Folgen bei Fortdauer durch Schimmelpilz-Befall.

GRÜN, WEISS ODER SCHWARZ

Egal, in welchen Farben und auf welchen Flächen Schimmelpilz auftritt: Als pelzige Flecken im Sanitärbereich, auf Wänden oder hinter Möbelstücken, typischerweise auch durch modrigen Geruch erkennbar - Schimmel-Profi Ing. Roland Janda lässt als Sachverständiger für Bauwerksdiagnostik und Schimmelpilz-Bewertung verdächtigen Indizien keine Chance. Der schnellen und unbürokratischen Begutachtung des betroffenen Gebäudes folgen Analyse, Beratung, Sanierung und Prävention als Säulen seines Konzeptes, dessen Motto lautet:

„Soviel wie nötig, so wenig wie möglich!”

DAS GEHEIMNIS LÜFTEN

Eines ist sicher: Ein Schimmelpilz kommt selten allein - wird der Befall nicht professionell nachhaltig entfernt, vermehren sich die Schimmelpilz-Sporen und richten noch größeren Schaden an. Das Problem löst sich keinesfalls von selbst.